Einleitung Wildtiere

Einleitung

 

Wildtiere in ihrer natürlichen Umgebung

Auf unserer Internetseite erfahren Sie nicht nur mehr über die Tiere, die einen festen Platz in unserem Wildpark haben, sondern auch über die Tiere, die Sie auf Ihren Wanderungen rund um den Wildpark im Wald und Feld auf den von uns vorgestellten Wanderrouten antreffen können.

Denn eines der Ziele des Fördervereins ist die „Aufklärung der Allgemeinheit über Naturschutz und Landschaftspflege“. Zudem organisiert der Förderverein Ausflüge zu anderen Wild- und Vogelparks. So bieten wir die Möglichkeit, noch weitere Wildtiere kennenzulernen. Dazu zählen unter anderem Luchse und Wölfe.

Doch auch der Besuch unseres Wildparks lohnt sich immer wieder, denn wenn Sie genau hinschauen und etwas Glück haben, können Sie Tiere entdecken, die Sie im Menüpunkt Unsere Tierarten vergeblich suchen.

So landen gelegentlich Wildgänse im Hirschgatter, denen besonders das junge Grün im Frühjahr hervorragend schmeckt. In manchen Abendstunden schleicht ein Fuchs über die Weide. Und es gibt noch weitere Tiere, die erst in der Dämmerung aktiv werden.

Auch Waschbären sind schon an den Stallungen vorbeigeschlichen und so mancher Steinmarder prüft scheinbar regelmäßig, ob die Tür zum Hühnerstall gut verschlossen ist.

Auf Ihren Wanderungen können Sie unterschiedliche Vogelstimmen hören und beobachten. Sie werden auf großflächige Spuren stoßen, die Wildschweine bei der Nahrungssuche hinterlassen haben. Bei einem Blick von der Kanzelbrücke bieten sich Ihnen die Möglichkeit, Enten, Gänse, Schwäne und Nutrias in Ruhe zu beobachten. Wenn Sie in den Abendstunden an der Brücke stehen und über den Möhnesee blicken, werden Sie womöglich Fledermäuse mit ihren auffälligen Flugbahnen erleben.

Bei einem Spaziergang entlang der Möhnewiesen können Sie Rehwild beim Äsen, wie Jäger das Grasen nennen, beobachten. Und vielleicht werden Sie auch manch einen Eingang zu einem Fuchs- und / oder einem Dachsbau entdecken.