Ein Hirsch namens „Dicken“

Ein Hirsch namens „Dicken“

BVB-Fanclub übernimmt Patenschaft beim Wildpark Völlinghausen

Die Hirsche im Wildpark Völlinghausen sind gut genährt, aber nicht dick. Trotzdem gibt es ab sofort unter ihnen einen „Dicken“.

Bender Fotografie

„Das ist der Spitzname von unserem Gründungsmitglied Michael Müller, der vor elf Jahren gestorben ist“, erklärt Manuel Galler mit einem Schmunzeln. Der Völlinghausener gehört zum Vorstand des BVB-Fanclub Möhnepower Niederbergheim, der jetzt eine Patenschaft für eben diesen Hirsch übernommen hat.

„Bei unserer letzten Mitgliederversammlung haben wir beschlossen, uns aufgrund unseres über 20-jährigen Bestehens noch stärker in verschiedenen Bereichen wie beispielsweise Nachwuchsförderung und Natur zu engagieren“, erinnert sich Sascha Mimberg, erster Vorsitzender des Fanclubs. „Angefangen haben wir mit einer Spende für den Kindergarten in Völlinghausen und jetzt ist der Wildpark an der Reihe.“

Bender Fotografie

Da viele der 45 Mitglieder des Fanclubs Familie haben und daher mit ihren Kindern regelmäßig im Wildpark sind und dort die Tiere hautnah erleben und füttern, bot sich der Wildpark einfach an. „Auch als Kinder waren wir oft hier und haben die Tiere beobachtet“, so Manuel Galler. „Das fand ich schon immer toll und ich bin sehr froh, dass es so etwas hier in Völlinghausen gibt.“ Um den Wildpark zu unterstützen, hat sich der 30-Jährige im vergangenen Jahr dazu entschlossen, dem Förderverein des Wildparks als aktives Mitglied beizutreten.

„Wir freuen uns natürlich über jedes neue Mitglied und auch über die Patenschaft, denn das kommt alles den Tieren zugute“, sagt Hubert Klyscz vom Vorstand des Fördervereins. „Und da hat der Wildpark einiges zu bieten. Das reicht von Vögeln wie beispielsweise Pfauen über Ziegen und Schafe bis hin zu Rot-, Dam- und Sikawild.“

Die Mitglieder des Fanclubs Möhnepower Niederbergheim kommen unter anderem aus Nieder- und Oberbergheim, Völlinghausen, Allagen und Sichtigvor und fahren seit 1995 gemeinsam zu jedem Heimspiel ihres favorisierten BVB auf die Südtribüne. „Von den Auswärtsspielen besuchen wir ungefähr fünf bis zehn pro Saison“, so Jonas Behrendt, Kassierer des Fanclubs. Und regelmäßig greifen die Fußballfans zusammen mit befreundeten Fanclubs selbst zu Trikot und Schuhen. „Die Partien gegen den Belecker BVB-Fanclub Go West und die Turniere vom BVB-Fanclub Büren gehören bei uns zum festen Programm.“ Ebenso wie beispielsweise die Seniorenfahrten, das Sommerfest, zu dem auch die Familien der Mitglieder kommen, sowie die Weihnachtsfeier, die in den kommenden Wochen ansteht.

Und bestimmt der eine oder andere Besuch beim Wildpark Völlinghausen um zu schauen, wie es denn dem „Dicken“ so geht.

(Text und Fotos: Gabi Bender)