Arbeitskreis Wildpark

Der Arbeitskreis Wildpark Völlinghausen

Der Arbeitskreis Wildpark ist aus der Gemeinschaft freiwilliger Helfer entstanden, die seit der Gründung des Wildparks Völlinghausen im Jahr 1964 die umfangreichen Arbeiten engagiert erledigen. Ziel des Arbeitskreises ist es, den Wildpark so zu gestalten, dass sich die Wildtiere dort wohlfühlen und gesund sind und Ihnen als Besucher viel Freude bereiten.

Bender Fotografie

Etwa 35 Helfer sind derzeit im Arbeitskreis aktiv. Da die Mehrzahl der fleißigen Helfer bereits das aktive Berufsleben hinter sich gelassen hat, wird der Arbeitskreis von einigen liebevoll „Rentnerband“ genannt.

Bender Fotografie

Dabei sind auch junge Helfer im Arbeitskreis jederzeit herzlich willkommen. Und gerade für Jugendliche und junge Erwachsene bietet der Wildpark vielfältige Möglichkeiten, mit anzufassen und einen verantwortungsvollen und tierschutzgerechten Umgang mit Tieren zu lernen.

 

Die Aufgaben des Arbeitskreises

Die Mitglieder des Arbeitskreises verrichten unterschiedliche Aufgaben: Sie füttern die Tiere, kümmern sich um die Vögel, reinigen die Ställe, pflegen die Klauen der Schafe und Ziegen, scheren die Schafe, bauen neue Futtertröge und halten die Zäune und Ställe instand. Auch die Beschaffung von Futter ist eine wichtige Aufgabe. Es gibt also immer viel zu tun.

Den Mitgliedern des Arbeitskreises machen die Tätigkeiten immer wieder aufs Neue Spaß. Denn damit sichern sie nicht nur den Erhalt des Wildparks, sondern stärken durch die Anziehungskraft des Wildparks auch die naturnahe touristische Attraktivität von Völlinghausen.

 

Sie haben Interesse?

Sie möchten mehr über den Wildpark und die Tiere im Wildpark erfahren? Mitglieder des Arbeitskreises stehen Ihnen gerne für Erklärungen und Führungen zur Verfügung. Auch Gruppenführungen werden nach vorheriger telefonischer Absprache angeboten.

Viele der anfallenden Arbeiten werden unter der Woche erledigt. Einige werden jeden Tag gemacht, da die Tiere täglich Futter bekommen möchten. Gemeinsame Arbeitseinsätze, die an einem Samstag durchgeführt werden, werden vorher in der Tageszeitung Soester Anzeiger angekündigt.

 

 

Kontakt:

Friedhelm Linnhoff, Tel. 02925 2946 und 0151 20924590

E-Mail: friedhelm-linnhoff@gmx.de

 

Manfred Schulz, Tel. 02925 1381 und 0171 2819372

E-Mail: manfred_schulz@gmx.de